Für ein perfektes Shoppingerlebnis nutzen Sie bitte unsere mobil optimierte Version   zum mobilen shop
  • Versandkostenfrei ab 50 €
  • Nur noch bis Sonntag
Angebote in:
Versandkostenfrei ab 150€ Lieferung binnen max. 3 Werktagen Prämien ab 200€

Ardbeg Vintage 1991 Signatory 25 YO Whisky 51% vol. 0,70l

699,90 €

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • 1 l = 999,86 € 2
  • 0.7 l
  • Sofort lieferbar 1-3 Werktage
  • A5002376
  • Ardbeg
  • 25
  • Islay - Schottland
LebensmittelkennzeichnungKirsch Spirituosen e.K. - Inh. Christoph Kirsch
Mackenstedter Straße 7
28816 Stuhr
Deutschland
Dieser auf 279 Flaschen limitierte Ardbeg ist eine Signatory-Spezialabfüllung zum 40-jährigen... mehr

Ardbeg Vintage 1991 Signatory 25 YO Whisky 51% vol. 0,70l

Dieser auf 279 Flaschen limitierte Ardbeg ist eine Signatory-Spezialabfüllung zum 40-jährigen Bestehen von Kirsch Whisky und stammt aus einer Zeit als die Allied Distillers kurzfristig die Geschicke von Ardbeg leiteten (1989 – 1996). Der Islay Malt wird ohne Kühlfiltrierung und ohne Farbstoffe abgefüllt.

Destillation: 25.04.1991

Lagerung: 25 Jahre im wiederbefüllten Sherry-Hogshead Nr. 2045302

Abfüllung: 26.10.2016

Nase: intensive Noten von Rauch, Torf, Asche, Holzkohle und Teer, kombiniert mit floralen Düften und Nuancen von Waldboden.

Gaumen: charaktervolle Würze, die Düfte spiegeln sich im Geschmack wider, durchsetzt mit würzigen Gartenkräutern.

Finish: intensiv-würziger und äußerst langer Nachhall erneut mit einer voluminösen Torfrauch-Wolke zum Ende hin.

Interessantes
Ardbeg (übersetzt kleiner Hügel) existiert offiziell – lizensiert – seit 1815. Vorher gab es am gleichen Ort (man muss schon sagen „selbstverständlich“) eine Schwarzbrennerei die bereits seit dem Ende des Achtzehnten Jahrhunderts – steuersparend – uisge beatha herstellte. Anfangs beging man den verhängnisvollen Fehler sich zu sehr auf den Verschnittmarkt zu konzentrieren. Das hatte in den 80ern – als eine wahre Whiskyflut die westliche Hemisphäre überspülte – die absehbare Folge, dass das Überangebot an Whiskys letztendlich zur Stilllegung von Ardbeg führte. Erst 1997 weckte der neue Eigentümer Moet Hennessy die mittlerweile zum Kult avancierte Ardbeg Distillery wieder aus ihrem Dornröschenschlaf.

 

Zuletzt angesehene Artikel