Für ein perfektes Shoppingerlebnis nutzen Sie bitte unsere mobil optimierte Version   zum mobilen shop
  • Valentins-Aktion
  • 10% auf Rum und Liköre
Angebote in:

Ab Freitag 0 Uhr!

  • Passende Produkte
  • {{{name}}} {{attributes.articleNr}}

Strathisla Vintage 1969 Gordon & MacPhail Whisky 43% vol. 0,70l

849,90 €

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

  • 1 l = 1.214,14 € 2
  • 0.7 l
  • Sofort lieferbar 1-3 Werktage
  • A5004044
  • Strathisla
LebensmittelkennzeichnungKirsch Spirituosen e.K. - Inh. Christoph Kirsch
Mackenstedter Straße 7
28816 Stuhr
Deutschland
An die richtig alten Schätzchen kommt man meist leider nur noch über die unabhängigen Abfüller... mehr

Strathisla Vintage 1969 Gordon & MacPhail Whisky 43% vol. 0,70l

An die richtig alten Schätzchen kommt man meist leider nur noch über die unabhängigen Abfüller heran. Hier präsentiert uns Gordon & MacPhail einen ungefähr 45 Jahre alten Strathisla Whisky aus wiederbefüllten Sherryfässern und amerikanischer Eiche. Da hat jemand seinerzeit wirklich einen guten Riecher für eine gereifte Majestät unter den Whiskys bewiesen.

Destillation: 1969

Abfüllung: 2014

Nase: imponierend dichte Sherrynoten, voller Marillen, Mandeln, Sultaninen, Feigen und süßem Marzipangebäck.

Gaumen: fülliger, mollig-weicher Körper voller Tropenfrüchte, Zwetschken, Nüssen, Persipan und Buttergebäck.

Finish: langer, seidenweicher Ausklang mit einem finalen Füllhorn an Frucht- und Würznoten.

Interessantes

Wie manch andere schottische Brennerei hat auch Strathisla aus Keith eine lange und durchaus wechselvolle Vergangenheit. Die Destillerie wurde 1786 Von George Taylor und Alexander Milne unter dem Namen Milltown bzw. Milton gegründet. Ihren heutigen Namen erhielt die Destille am Whisky Trail erst in den 1870ern. In genau diesem Jahrzehnt sorgte eine Feuersbrunst für großflächige Schäden an der Brennerei. Vielleicht um Fortuna gnädig zu stimmen, benannte man Strathisla wieder in Milton Distillery um. Aber leider war das Glück auch weiterhin nicht immer auf Seiten von Strathisla bzw. deren Besitzern. So musste der damals aktuelle Eigentümer G. Pomeroy wegen Steuerhinterziehung 1949 im Gefängnis einsitzen und bracht so Strathisla an den Rand des Ruins. Nur eine Versteigerung, bei der die Chivas Brothers Ltd. den Zuschlag erhielt konnte die Schließung verhindern. Kurzerhand wurde die Milton Distillery wieder in Strathisla umbenannt und ihre Brennapparate im Jahr 1965 um eine weitere Wash- und eine Spirit-Still aufgestockt. Heute gehört Strathisla zur großen – sehr großen Pernod Ricard Familie, verfügt über insgesamt 2 Wash- und 2 Spirit-Stills und produziert pro Jahr knapp 2 ½ Mio. Liter Alkohol.

 

Zuletzt angesehene Artikel