Die besten Mezcales


Mal ist er klar und rauchig, mal erdig und dunkler im Ton, mal wird im Erdofen gegart, mal in Kupferblasen gebrannt: Mezcal ist einzigartig und in sich doch so vielfältig. Das mexikanische Nationalgetränk als solches gibt es schon seit hunderten von Jahren, wenngleich sein enger Verwandter, der Tequila, deutlich populärer ist. Mezcal ist etwas für Neugierige und für Experimentierfreudige. Entdecken Sie die spannende Geschmackspalette der besten Mezcales bei uns im Shop.

Ein Nationalgetränk ohne Lobby


Obwohl Mezcal ein derart altes und alteingesessenes Getränk in Mexiko ist, kam es erst in der Neuzeit so richtig auf die weltweite Bildfläche. Während in den 1990er Jahren in Deutschland eine Art Tequila-Boom herrschte und auch die USA immer mehr Gefallen an den mexikanischen Spirituosen fanden, wurden erst 1993 für den bis dato sehr traditionell und individuell gebrannten Agavenschnaps erste Regulierungen festgelegt. Nach wie vor ist eine Standardisierung beispielsweise der zugelassenen Agavensorten und der Herstellungs- und Reifeverfahren nicht möglich und sicherlich auch nicht gewünscht. Denn genau diese verschiedenen Herangehensweisen wie unterschiedliche Garmethoden oder Beschaffenheit der Brennapparatur, machen die besten Mezcales zu dem, was sie sind. Ein ehrliches, handwerkliches Produkt im small-batch-Verfahren. Was bei neugeründeten Start-up-Destillerien ein Verkaufsargument ist, nämlich kleine Chargen mit vieeeeeel Liebe und Handarbeit, scheint für die besten Mezcales oft selbstverständlich.

Die besten Mezcales in all ihrer Vielfalt


Um dem interessierten Genusstrinker eine kleine Einstiegshilfe in Sachen Mezcal-Vielfalt zu geben, lassen sich grob drei Arten (fast gleichzusetzen mit Qualitätsstufen) einteilen. Denn irgendwie muss man die Produkte der vielen hunderte Mezcal-Brennereien ja „unter einen Hut bekommen“. Also findet sich auf der Flasche mitunter die Bezeichnung Mezcal Industrial, Mezcal Artesenal oder Mezcal Ancestral.

  • Mezcal Industrial: Diese Bezeichnung steht für die vornehmlich industrielle Herstellung mit Hochdrucköfen zum Garen der Agavenherzen, kontinuierlichen Brennanlagen und Stahltanks für die Reifung.
  • Mezcal Artesenal: Bei diesem Typ Mezcal werden die Agavenherzen im Stein- oder im Erdofen gegart. Zudem darf nur in Keramik- oder Kupferbrennblasen destilliert werden.
  • Mezcal Ancestral: Die ursprünglichste aller Herstellungsarten. Zerkleinert wird händisch oder mit einer per Pferd oder Muli-betriebenen Mühle, gegart ausschließlich im Erdofen, gebrannt in der Keramik-Destille.

Allein die Art und Weise der Herstellung macht das Mezcal-Universum so spannend. Entscheidend ist natürlich auch die Agaven-Art, die verwendet wird. Um die 50 von 200 Arten in Mexiko eignen sich, etwa 18 Sorten werden dabei hauptsächlich genutzt.

Für lebensfreudige Genießer


Ein bisschen hat es den Anschein, als wären die Tequila- und die Mezcal-Branche nicht die besten Freunde. So sehr ähnlich sich beide Spirituosen auch sind, so unterschiedlich ist ihre Seele. Die kleinbäuerliche Herstellung von Mezcal, der höhere Alkoholgehalt und die vielen Stunden und Wochen des Wartens bis zum fertigen Endprodukt: All das steckt in den Flaschen der besten Mezcales. Und daher sollte Mezcal auch mit Bedacht genossen werden. Eigentlich wird er wie Whisky getrunken, bei Zimmertemperatur, ohne Eis, vorzugsweise im Nosingglas. Wobei ein Tumbler auch geht, zu groß muss er aber nicht sein. Es gibt eigens Mezcal-Gläser, die von ihrer Höhe und Form ein wenig an universelle Teelichthalter erinnern. Auch kleinere Tonschalen, Copita genannt, kommen als Trinkgefäß für Mezcal zum Einsatz. Die besten Mezcales trinkt man in aller Ruhe, nimmt zuvor die Aromen in der Nase auf und genießt in kleinen Schlucken. 
Del Maguey Vida Mezcal 42% vol. 0,70l

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lebensmittelkennzeichnung

(52,71 € / 1 Liter)

36,90 €

Del Maguey Vida Mezcal


Platz 1 im Ranking unserer besten Mezcales geht an einen charakterstarken Vertreter aus einer sehr besonderen Kooperation. Der Del Maguey Vida wurde unter Führung der Firma Del Maguey von mehreren kleinen Brennereien im Bundesstaat Oaxaca, der Hochburg des Mezcales, hergestellt. Seit 2010 bereichert der Vida das Portfolio von Del Maguey. Dieser Espadin-Agaven-Brand stammt aus dem Ort San Luis del Rio. Aromatisch erwartet Sie eine interessante Rauchnote, etwas Zitrusfrucht, Sandelholz und erdige Nuancen, ebenso ein Hauch Landluft. Würde man einen Whisky-Vergleich ziehen, so tendiert der Del Maguey Vida definitiv in Richtung Islay. Er ist übrigens einer der Preisgekrönten und gewann kürzlich Gold bei der International Spirits Challenge.
San Cosme Mezcal 40% vol. 0,70l

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lebensmittelkennzeichnung

(52,71 € / 1 Liter)

36,90 €

San Cosme Mezcal


Auch dieser Mezcal wird zu 100 Prozent aus der Espadin Agave hergestellt und dazu noch auf herkömmliche Weise. Klassifiziert als Mezcal Artesenal darf sich der Genießer auf eine handwerkliche Köstlichkeit freuen, bei der sich die Rauchnote eher im Hintergrund hält. Gebrannt wird er über offenem Feuer im Kupferkessel und benannt ist der San Cosme nach dem Schutzheiligen für Ärzte. Ein medizinisches Elixier vielleicht? Nein, ein ehrlicher Mezcal mit teils ausgefallenen Aromen von geräuchertem Speck, mit pflanzlichen Nuancen, etwas Salz und Lauch.
Gusano Rojo Mezcal 38% vol. 0,70l

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lebensmittelkennzeichnung

(38,43 € / 1 Liter)

26,90 €

Gusano Rojo Mezcal


Hier ein Vertreter mit Wurm, wie es einst die Praxis war. Früher diente wohl der Wurm im Mezcal (in Wirklichkeit ist es eine Schmetterlings-Raupe) der Qualitätskontrolle, später als Marketing-Instrument. Beim Gusano Rojo steht aber nicht der Wurm, sondern der Agavenbrand im Vordergrund. Und dieser ist sehr zugänglich, nicht ganz so rauchig und durchaus für das Mezcal-Kennenlernen geeignet. Ein Hauch Vanille und Erdnuss finden sich ebenso im Aromenprofil.
-20%
Del Maguey Chichicapa Mezcal 48% vol. 0,70l

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lebensmittelkennzeichnung

(85,57 € / 1 Liter)

59,90 € 74,90 € 1 (20.03% gespart)

Del Maguey Chichicapa Mezcal


Dieser Mezcal hat Höhenluft geschnuppert. Hergestellt wird er in Chichicapa, einem kleinen mexikanischen Dorf auf rund 1.600m Höhe, natürlich in Handarbeit und small-batches. Während dieser recht hochprozentige Mezcal beim Nosing noch ganz schön kräftig daherkommt, ist er Gaumen überraschend mild. Sowohl fruchtige Komponenten als auch eine schöne Rauchnote, etwas Vanille und ein Hauch Minze zeichnen diesen Premium-Mezcal aus, der sich völlig zurecht in unsere Liste der besten Mezcales einreiht.
-15%
Casamigos Mezcal 40% vol. 0,70l

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lebensmittelkennzeichnung

(97,00 € / 1 Liter)

67,90 € 79,90 € 1 (15.02% gespart)

Casamigos Mezcal


Ein Mezcal Artesenal aus Espadin-Agaven mit Herz und Seele. Auch wenn er erst seit 2018 auf dem Markt ist, so mangelt es ihm nicht an Tradition. Im Erdofen gegart, natürlich fermentiert und doppelt gebrannt begeistert dieser Mezcal mit Kräuternoten, fruchtigen Komponenten und der gewissen Rauchnote. Eine Smoky Casa Margarita beispielsweise lässt sich bestens mit diesem Mezcal kreieren: Casamigos Mezcal, Limettensaft, Zuckersirup und zwei Spritzer Bitter und Eis.