0 Tage
0 Stunden
0 Minuten
0 Sekunden
0 Tage
0 Stunden
0 Minuten
0 Sekunden
Ab Freitag: Versandkostenfrei ab 50€ Bestellwert

Bulleit

Bulleit

Wählen Sie Ihren Bulleit Favoriten bei uns im Weisshaus Shop: Der Bulleit Bourbon Whiskey verführt mit Tönen von Ahorn, Eiche und Muskat, mit einem dezent karamelligen Geschmack im Abgang, der Bulleit Rye Whiskey bietet Geschmacksnuancen von Vanille, Honig und Gewürzen. Die Whiskys von Bulleit zeichnen sich durch den hohen Roggenanteil von ca. 29 % und die lange Reifezeit von mindestens 6 Jahren aus.

Weiterlesen
Filter schließen
von bis
 
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
-23%
Black Friday
SALE Bulleit Bourbon Whiskey 45% vol. 0,70l Bulleit Bourbon Whiskey 45% vol. 0,70l
29,90 €1 22,90 €
1 l = 32,71 € 2

Sofort lieferbar 1-3 Werktage

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandgewicht: 1.2 Kg
LebensmittelkennzeichnungDiageo Austria GmbH
Teinfaltstraße 8-8a
1010 Wien
Österreich
Black Friday
Bulleit Rye Whiskey 45% vol. 0,70l Bulleit Rye Whiskey 45% vol. 0,70l
27,90 €
1 l = 39,86 € 2

Sofort lieferbar 1-3 Werktage

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandgewicht: 1.22 Kg
LebensmittelkennzeichnungDiageo Austria GmbH
Teinfaltstraße 8-8a
1010 Wien
Österreich
-13%
SALE Bulleit Bourbon 10 YO Whiskey 45,6% vol. 0,70l Bulleit Bourbon 10 YO Whiskey 45,6% vol. 0,70l
39,90 €1 34,90 €
1 l = 49,86 € 2

Sofort lieferbar 1-3 Werktage

Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Versandgewicht: 1.2 Kg
LebensmittelkennzeichnungDiageo Austria GmbH
Teinfaltstraße 8-8a
1010 Wien
Österreich

Die Geschichte von Bulleit Bourbon

Der Schankwirt Augustus Bulleit betätigte sich nebenbei auch als Brenner und produzierte seit den 1830er Jahren einen Whisky, den er Bulleit Bourbon nannte. Mit seinem Tod 1860 kam die Produktion zum Erliegen und der Name Bulleit verschwand erst einmal von der Bildfläche der Spirituosenproduzenten. Die Marke wurde jedoch 1987 unter Verwendung der Originalrezeptur von seinem Ururenkel Thomas E. Bulleit wiederbelebt. Zumindest beschreibt es so die Firmengeschichte, die unter der Bourbon-Fan-Gemeinde jedoch etwas umstritten ist. Manche sind sich unschlüssig, ob es tatsächlich diese sozial-romantische, patriotische Geschichte ist, dass der Ur-Ur-Enkel die Tradition seines Ahnen aus dem Wilden Westen wieder aufleben lässt. Aber sind wir mal ehrlich: Es passt zu den Nordamerikanern. Und es sei ihnen gegönnt, Fiktion und Fakten ein wenig mysteriös zu gestalten, solange der Geschmack passt. Und beim Bulleit Bourbon ist das der Fall. Mittlerweile gehört die Marke zu Diageo und wird, allem Anschein nach, nicht mehr nur in der Kirin Brewing Company Four Roses in Kentucky produziert. Seit 2017 fließt der preisgekrönte Bourbon auch aus seinen eigenen Hallen: die Bulleit Distillery, die mithilfe von stolzen 115 Millionen Dollar nach nur rund einjähriger Bauzeit errichtet wurde. Vermutlich eine der modernsten und effizientesten Brennereien, die seit dem Bourbon-Boom der 2000er Jahre entstanden ist. Seit 2019 ist die Brennerei in Shelby County im US-Bundesstaat Tennessee auch für Besucher zugänglich.


Banner6svt83Ql62Job

Bulleit Bourbon: der Klassiker im Sortiment

Wie bei so vielen anderen Spirituosen selbst, unterliegt auch ein Bourbon einer gewissen Gesetzgebung. So muss beispielsweise die Maische zu mindestens 51 Prozent aus Mais bestehen. Das ist bei Bulleit Bourbon auch der Fall. Das Besondere beim Bulleit Bourbon hingegen ist sein hoher Roggenanteil, so, wie es wohl in der Vergangenheit im 19. Jahrhundert Gang und Gebe war. Früher wurde Whiskey auch in den USA oft unter Verwendung von Roggen gebrannt. Dies verleiht ihm seine würzige Note, die Prise Pfeffer, die bestens zu den süßlichen Nuancen von Karamell und Vanille passt. Der Klassiker des Sortiments von Bulleit weiß auch die internationale Fachjury zu überzeugen:

  • 2012, 2007 und 2004: Gold bei der San Francisco World Spirits Competition
  • 2012 und 2008: Gold, Außergewöhnlich, verliehen vom Beverage Testing Institute
  • 2014: Silber bei der International Wine & Spirit Competition

Bulleit Bourbon 10 YO

Ein Hauch von Trockenfrüchten, eine würzige Holznote, etwas Vanille und ein rauchiges Finish  zeichnen den Bulleit Bourbon 10 YO Whiskey aus. Er ist seidenweich und kraftvoll zugleich und dank seines sehr guten Preis-Leistungsverhältnisses ein prima Bourbon für die Hausbar. Auch der Zehnjährige war schon oft gern gesehener Gast bei den Wettbewerben in San Francisco und holte zwischen 2013 und 2015 drei Mal hintereinander die Goldmedaille. Im Sortiment von Bulleit Bourbon finden sich zudem noch der Bulleit Bourbon in Fassstärke mit 59,6 Volumenprozenten Alkohol und der Bulleit Blenders Select, der insgesamt acht Jahre reifen durfte und sich aus drei verschiedenen Destillaten der Brennerei zusammensetzt.

Bulleit Rye Whiskey

Wer auf der Suche nach einem hochwertigen Rye-Whiskey ist, der findet ihn definitiv im Sortiment von Bulleit Bourbon. Der Roggen-Whiskey lagert, wie all seine Brüder und Schwestern der Brennerei, in neuen, ausgeflammten Eichenfässern. Vier bis sechs Jahre lang darf er die Noten aus dem Holz adaptieren und sich geschmacklich entfalten. Das Ergebnis ist ein von Jim Murray mit 96 Punkten ausgezeichneter Rye Whiskey, der mit viel Würze und kräftigem Holz daherkommt, aber ebenso gekonnt von lieblichen Tönen wie Vanille und Honig umschmeichelt wird. Der Bulleit Rye wird aus 95 % Roggen hergestellt. 2011 kam der Bulleit Rye erstmals auf den Markt und räumte sofort ab:

  1. 2011 und 2013: Doppelgold bei der San Francisco World Spirits Competition
  2. 2012, 2014 und 2015: Gold bei der SFWSC
  3. 2014: Silber bei der International Wine & Spirit Competition

Bulleit Bourbon: ein echter Allrounder

Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen, lautet zumindest ein allgemeines Sprichwort. Doch genau diesem Motto nimmt man sich bei Bulleit Bourbon an und kreiert Food-Pairings, die passender nicht sein könnten. Eine Kentucky Mule beispielsweise mit Bourbon, Ginger Beer oder auch Ginger Ale und Limettensaft passt hervorragend zu kräftig gewürzten Ribs á la North Carolina. Oder wie wäre es mit etwas Leichtem von der Nordostküste: hausgemachte kleine Krabben-Küchlein mit einem Couch Surfing, einem erfrischenden Mixdrink aus Bulleit Bourbon, Curacao, Ananassaft, Zuckersirup, Bitter und einem Schuss Pils. (Ja, bei den Amis wird anders kombiniert und gemixt, als es bei uns der Fall ist.) Und für die nächste Grillparty halten Sie doch einfach mal einen Bulleit Ice Tea bereit. Der passt bestens zu saftigen Burgern. Es darf natürlich auch ein Mixgetränke-Abend werden, ohne ein aufwändiges Menu. Die Abfüllungen von Bulleit Bourbon sind ganz klar auch pur ein Genuss, machen sich aber auch ideal in Klassikern wie einem Old Fashioned, einem Whisky Sour oder als Rye Manhattan. Denn im Prinzip gehört in einen standesgemäßen Manhattan ohnehin Rye-Whisky, wenn auch viele ihn mit Bourbon oder Blends mixen.

 

Zuletzt angesehene Artikel